TuS Koblenz 1911

Bundesliga/International/Amateure/sonst.
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 1193
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc »

https://www.presseportal.de/blaulicht/p ... paign=push

Der Verband berät wohl über einen Ligaausschluss für beide Vereine. Das Spiel der Trierer in Engers ist schon abgesagt.
Vereine bestrafen, für etwas was komplett abseits vom Spiel passiert ist? Verstehen muss man das nicht... Warum man so einen Blödsinn in der Stadt starten muss aber auch nicht. Komplett unnötig.
21.05.18 - Finale Rheinlandpokal
TuS Koblenz 0:1 RW Koblenz

----------
Oost - Meinert, Krämer (c), Schmidt, Masala - Weidenbach, Fritsch (Sauerborn) - Miles, Hannappel (Henrich), Hillen - Arndt (Engel)
----------
82. Minute: 0:1 (Sascha Engel)
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 1193
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc »

„Von Verbandsseite gibt es keine sportlichen Sanktionen, wir sind nur zuständig dafür, was innerhalb des Stadions passiert.“ - Bernd Schneider, Spielausschussvorsitzender im Fußballverband Rheinland (FVR) und Spielleiter der Oberliga

Die einzig richtige Entscheidung.
21.05.18 - Finale Rheinlandpokal
TuS Koblenz 0:1 RW Koblenz

----------
Oost - Meinert, Krämer (c), Schmidt, Masala - Weidenbach, Fritsch (Sauerborn) - Miles, Hannappel (Henrich), Hillen - Arndt (Engel)
----------
82. Minute: 0:1 (Sascha Engel)
ichkanngarnichts
Beiträge: 166
Registriert: Freitag 25. Dezember 2020, 12:47

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von ichkanngarnichts »

Ist es amüsant, ärgerlich oder einfach nur lächerlich, wie im TuS-Forum wieder über RW abgelästert wird?
Richtig ist, dass die Zuschauerzahlen für RW einfach nur enttäuschend sind, aber auch unser Nachbar und fast alle Vereine im Umkreis, haben sinkende Zuschauerzahlen zu verzeichnen.
Das Argument , dass RW früher familärer wäre und es auch daran liegen würde, ist natürlich abwegig. Die Zuschauerzahlen waren auch früher nicht gut und in der Regionalliga ist mit einer aus heimatnahen Spielern kaum etwas "zu reißen", dass sollte unser Nachbar ja bestens wissen. Deren Regio-Teams bestanden überwiegend aus sehr gut bezahlten "Legionäre", da scheint die Erinnerung abhanden gekommen sein. Überhaupt , besonders dieser "Fohlenelf", wer ihn , auch nur halbwegs persönlich kennt, ein voller Neid und Mißgunst erfüllter Mensch, der seine Abneigung gegenüber RW auch in anderen sozialen Medien, z.B. Facebook immer wieder zum Ausdruck bringt. Überhaupt scheint er vollkommen die Realität aus den Augen verloren zu haben , dass er der Ansicht ist, dass der Zwölfter der Oberliga RPS (Nord+Süd) anscheinend besser sein soll, als der Zwölfte der Regionalliga Südwest! Ja, die Niederlage in M-K. war bitter, dass ausgerechnet dort RW, die schlechteste Leistung seit weit über einem Jahr ablieferte , aber das erging auch K´lautern in Mechtersheim und d.h. nicht zwangsläufig, dass der SV Büchelberg , der noch im Südwestpokal vertreten ist, besser ist, als der 1.FC Kaiserslautern.
Fakt ist, dass die TuS seit dem 21.05.2018 (!), die sportliche Nummer zwei in Koblenz ist, für viele TuS-Fans ein Grauen, nicht wahr Uwe H.? Mit Ablauf dieser Saison sind es dann vier Jahre, ob dieser Fakt dann andauert oder endet, bleibt dahingestellt.
Und dann kommt wieder der Vorwurf, der "geschenkten" DFB-Pokal-Teilnahme, ob dies begriffen wird oder nicht?! RW hat das Entscheidungsspiel, zugegebenermaßen unter besonderen und fragwürdigen Umständen, aber unter Absegnung der Mehrheit der damals noch im Pokal befindlichen Teams, gewonnen und es letztlich auch sportlich belegt, durch den Rheinlandpokal-Sieg, u.a. mit den hochverdienten Siegen in Trier und gegen die TuS, auch hier scheint die Erinnerung bei einigen nicht hinreichend zu sein.
Und nein, RW ist nicht in jedem Spiel überlegen und es gibt auch mal "Scheiß-Spiele" , z.B. die erste Halbzeit gegen Schott war fürchterlich, aber so hochklassige Spiele, wie gegen Homburg, Offenbach oder auch z.B. die zweite Halbzeit gegen Aalen gibt es seit Jahren in Koblenz nur bei RW, denn selbst wenn die TuS mal hoch gewinnt oder es mal ein 3:2 gibt, mit schönem Fußball, bleibt Oberliga immer noch Oberliga und Regionalliga immer noch Regionalliga. Und wenn der ehemalige Zweitligist heutzutage schon mit einem Unentschieden, zuhause gegen ein 4000-Seelenort zufrieden ist/wäre, ist ja schon alles gesagt.
Lange wurde mit Achtung und Respekt über RW gesprochen, seit RW aber die sportliche Nummer eins ist, überwiegt bei einigen Neid, Mißgunst, Hochmut und Verachtung.
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 1193
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc »

Ich nutze weder social media, noch das andere Forum. Und ich bin froh darüber wenn ich das so lese.
Mal ehrlich, es interessiert mich nicht was die schreiben. Habe mich aber früher auch mal aufgeregt. Das isses nicht wert. Was mich aber stört sind aus der Luft gegriffene Aussagen. Aber die stellt man halt richtig wenn es sein muss. Ansonsten: Wir machen unser Ding, die TuS macht ihr Ding und gut. Wir sind mitten im Abstiegskampf und haben andere Dinge vor der Nase als Beiträge auf einem anderen Forum auf die wir uns konzentrieren sollten, nichts für ungut ;)
21.05.18 - Finale Rheinlandpokal
TuS Koblenz 0:1 RW Koblenz

----------
Oost - Meinert, Krämer (c), Schmidt, Masala - Weidenbach, Fritsch (Sauerborn) - Miles, Hannappel (Henrich), Hillen - Arndt (Engel)
----------
82. Minute: 0:1 (Sascha Engel)