Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 783
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Havoc » Sonntag 28. Juni 2020, 01:51

Sehr wichtige Klarstellung und gut dass es so schnell gegangen ist.

In Anbetracht dessen muss man ganz klar sagen dass man die Spieler nicht zwingen kann im Verein zu bleiben. Gerade bei dem Mammutprogramm der kommenden Saison (wann auch immer diese starten wird und in welcher Form) ist ein Spagat zwischen Sport und Beruf sehr schwierig. Auch aus diesen Gründen sind diverse Spieler nach dem Aufstieg in die Regio zu anderen (tieferklassigen) Vereinen gewechselt. In der Liga arbeitet man allein was das Trainingspensum angeht komplett anders als in der Oberliga. Wie groß der Unterschied sportlich ist, sah man an der Punkteausbeute.

Allen Spielern die nun den Verein verlassen werden gebührt Respekt und Anerkennung für das was sie in den letzten Jahren geleistet haben. Der Gewinn des Rheinlandpokals und der Durchmarsch in die 4. Liga wäre vor 5 Jahren kaum denkbar oder vorstellbar gewesen.

Ich bin sicher, man sieht sich wieder - Allein die berufliche Situation wird als sportliche Alternativen nichts Anderes als die Oberliga (oder tiefer) möglich machen. Und zu welchem Verein sie auch immer wechseln werden - Ich würde keinem Spieler irgendeine Entscheidung krumm nehmen. Um Koblenz herum gibt es viele schöne Orte mit guten Plätzen ;) Und der eine oder andere Transfer wird wohl auch finanziell relevant sein für die Haben-Seite.

Interessant wird die Frage sein, ob der Rheinlandpokal noch mit diesen Spielern gespielt wird/werden kann, wie da die Regularien sind, welche Spieler (Neuverpflichtungen?) eingesetzt werden dürfen und welche nicht.

Tom Hardt
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 18:58

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Tom Hardt » Sonntag 28. Juni 2020, 10:18

Also der Pokal wird wohl mit dem neuen Kader gespielt. In den Jahren von 1977 bis 86, hier gab es sechs Jahre Endspiel in der neuen Saison und 1977/78 und 85/86 sogar die Halbfinalspiele erst im Juli. Und hier gingen die Teams immer mit ihren Neuzugängen (wenn sie von ihrem alten Verein frei gegeben wurden waren) an den Start. (Bei der Freigabe hab ich dann noch Zweifel. Ich whab nicht das Spieljahr im Kopf wann der Rheinlandpokal als "Pflichtspiel" gewertet wurde. Ich weiss aber das früher, zumindest in den ersten Runden des Wettbewerbs, auch mitwirken durften die zwar noch keine Pflichtspielfreigabe hatten aber in Freundschaftsspielen (und als das wurde der Pokalwettbewerb damals noch gewertet) eingesetzt werden durften.

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 783
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Havoc » Sonntag 28. Juni 2020, 12:56

Danke für die Info, Tom.
Soviel ich weiß ich die Lage aktuell so, dass wegen der TV Rechte erstmal nur beschlossen wurde dass ausgespielt wird. Ich fände es ziemlich kurios wenn beispielsweise Spieler im Halbfinale/Finale gegen einen Verein eingesetzt würden, zu welchem Sie z.B. erst in der Winterpause gewechselt sind.

Benutzeravatar
draußenlinks
Beiträge: 356
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 14:25

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von draußenlinks » Sonntag 28. Juni 2020, 14:15

Havoc hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 12:56
Danke für die Info, Tom.
Soviel ich weiß ich die Lage aktuell so, dass wegen der TV Rechte erstmal nur beschlossen wurde dass ausgespielt wird. Ich fände es ziemlich kurios wenn beispielsweise Spieler im Halbfinale/Finale gegen einen Verein eingesetzt würden, zu welchem Sie z.B. erst in der Winterpause gewechselt sind.
Kurios wäre es, wären diese Spieler in der "Sommerpause" gewechselt. So könnten theoretisch Spieler im Finale gegen ein Team spielen, bei dem sie noch im Halbfinale selbst gespielt haben.

Tom Hardt
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 18:58

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Tom Hardt » Sonntag 28. Juni 2020, 15:06

Zumindest in den Jahren wo die TuS in den Endspielen stand (1977/78 und 1978/79) ist das nicht passiert. Allerdings war es in der Hinsicht kurios das das Endspiel erst vier Tage nach der 1.Runde der neuen Saison ausgetragen wurde. Noch nicht fest steht allerdings das ganze für die Saison 1985/86 muss man dies aber noch nachharken. Da waren am 16.Juli 1986 die Halbfinale zwischen Salmrohr und Trier terminiert. Und zwischen den beiden Clubs sprangen die Aktiven öfter hin und her. :P

Linienrichter
Beiträge: 134
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 18:15

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Linienrichter » Sonntag 28. Juni 2020, 16:01

Die Entscheidungsträger der Fußballabteilung von RW Koblenz haben sich entschieden ein weiteres Jahr in der Regionalliga Südwest zu spielen. Da es keine Ab-, aber Aufsteiger gibt, stehen bei 22 Mannschaften in der Liga 42 Spiele ohne Pokalspiele an. Zahlreiche englische Wochen, mit zum Teil sehr weiten Auswärtsfahrten unter der Woche, stehen an. Wie man hört will der neue Trainer zweimal am Tag trainieren. Dieses Vorhaben ist eigentlich nur mit Profis, oder zumindest Halbprofis umsetzbar.
Wenn nun fraglos verdiente Spieler, wie Krämer, Meinert, Masala, Miles und Fritsch, welche einen großen Teil der Erfolgsstory RW (das letzte Jahr nehmen wir hier mal raus) mitgeschrieben haben, diesen Weg aus beruflichen oder anderen Gründen nicht mehr mitgehen können, ist das sehr schade, aber leider nicht zu ändern.
Es musste aber auch etwas geändert werden. Man will ja sicher ein solches Fiasko wie in der Vorsaison nicht noch einmal erleben. Der Anfang ist mit dem neuen Trainer bereits gemacht. Er muss nun mit den vorhandenen Mitteln einen Kader zusammenstellen, der in der Liga mithalten kann. Auch darf der Kader bei den vielen Spielen nicht zu klein sein.
RW ist fast schon dazu verdammt die Liga diesmal zu halten. Wenn das nicht gelingt, steht man am Saisonende vermutlich vor einem Scherbenhaufen, an dem man lange zu kehren hat. Aber das wird auch den Entscheidungsträgern sicher klar sein.

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 783
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Havoc » Sonntag 28. Juni 2020, 22:46

Derrick ist heißer Kandidat bei Mülheim-Kärlich. Wenn das eintrifft dann bekommt das Team einen tollen Spieler, der dem Aufsteiger wirklich weiterhelfen kann. Und wie versprochen - Wir schauen mal vorbei ;) Ist ja nicht weit.

https://das-run.de/artikel/derrick-mile ... 020-06-28/

berndhase
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von berndhase » Sonntag 28. Juni 2020, 23:12

Zweimal täglich trainieren? Das machte früher auch Koblenz II in der Regionalliga und das klappt nur mit Vollprofis und vielleicht noch mit drei, vier Studierenden oder Halbprofis, die dann aber nicht, bei jedem Training dabei sein können! Zudem müsste das Team deutlich verstärkt werden, was nützt es, wenn man zweimal trainiert, aber die Spieler kein Regionalliga-Niveau besitzen!?
Wenn das schon bei Koblenz II finanziell/wirtschaftlich schief ging, wie soll das bei RW funktionieren?
Ich sehe für die nächste Saison schwarz, zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht, sportlich fällt die Beurteilung natürlich schwer, der Kader steht ja noch nicht im Ansatz

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 783
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von Havoc » Sonntag 28. Juni 2020, 23:50

"Studierenden"? Du meinst Studenten :D
Aber ernsthaft, Skepsis ist sicher zum gewissen Teil angebracht - Ich bin in erster Linie auf den Kader gespannt. So ein Geschenk als Klassenerhalt bekommt man sicher nicht nochmal.

Benutzeravatar
draußenlinks
Beiträge: 356
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 14:25

Re: Kaderplaner (mit und ohne Quelle)

Beitrag von draußenlinks » Montag 29. Juni 2020, 10:38

berndhase hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 23:12
Zweimal täglich trainieren? Das machte früher auch Koblenz II in der Regionalliga und das klappt nur mit Vollprofis und vielleicht noch mit drei, vier Studierenden oder Halbprofis, die dann aber nicht, bei jedem Training dabei sein können! Zudem müsste das Team deutlich verstärkt werden, was nützt es, wenn man zweimal trainiert, aber die Spieler kein Regionalliga-Niveau besitzen!?
Wenn das schon bei Koblenz II finanziell/wirtschaftlich schief ging, wie soll das bei RW funktionieren?
Ich sehe für die nächste Saison schwarz, zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht, sportlich fällt die Beurteilung natürlich schwer, der Kader steht ja noch nicht im Ansatz
Deine Befürchtungen kann ich irgendwo schon teilen.
Jedoch sollte man auch nicht davon ausgehen, dass die Verantwortlichen blauäugig geradewegs in den Abgrund steuern, in welchem ein Nachbar bereits gesessen hat. Irgendein Plan wird schon dahinter stecken. Und da ich einige der Verantwortlichen kenne, weiß ich, dass gerade was den finanziellen Aspekt betrifft, dort keine unüberlegten Risiken eingegangen werden.
Nur weil es bei den Nachbarn nicht funktioniert hat, heißt es nicht direkt, dass es hier nicht funktionieren kann.
Sonst würde es nirgendwo Regionalligisten oder 3.-Ligisten geben.
Ich denke man sollte trotz aller vergangenen Schlagzeilen versuchen, so unvoreingenommen wie möglich die Sache zu beurteilen.

Ich vertraue wie gesagt auf die handelnden Personen. Ich gehe auch davon aus, dass der Weg, wie immer er auch aussehen mag, Aussicht auf Erfolg hat.
Bleiben wir gespannt und lassen ruhig auch etwas Vorfreude aufkommen für das, was uns erwartet.

Antworten