15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Meisterschaft/Pokal/Testspiele
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Havoc » Dienstag 22. Oktober 2019, 10:29

Nach dem positiven Auftritten im Pokal und in der Liga bei Steinbach Haiger erwartet uns am Samstag um 14:00 die U23 der TSG Hoffenheim. Ob die Mannschaft auch hier punkten kann?

GrandHand
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 14:43

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von GrandHand » Dienstag 22. Oktober 2019, 12:36

Ich hoffe auf ein gutes Spiel von uns und bin wieder mit vollem Herz dabei.

Linienrichter
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 18:15

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Linienrichter » Samstag 26. Oktober 2019, 09:02

Die TSG Hoffenheim II steht nach dem gestrigen Sieg des FSV Frankfurt heute im Abstiegskampf mächtig unter Zugzwang. Das muss für RW kein Nachteil sein, denn unter Druck schleichen sich nicht selten Fehler ein.
RW gelang letzte Woche mit einer starken Leistung ein eher nicht erwartetes Unentschieden in Steinbach. Die Mannschaft lebt also noch. Weiter so, dann wird man auf den ersten Saisonsieg nicht mehr lange warten müssen. Warum sollte der nicht heute in Hoffenheim gelingen? Mein Tipp: RW gewinnt 2:1

KaKa
Beiträge: 112
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 10:40

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von KaKa » Samstag 26. Oktober 2019, 10:38

Der Sieg des FSV ist schon ärgerlich, denn für den Fall, daß es uns heute gelingt, endlich mal 3 Punkte zu holen, wären wir 8 Punkte dran gewesen. Aber man kann natürlich nicht verlangen, daß jetzt alles anderen unten nur noch verlieren. Wir müssen als erstes Mal unsere Hausaufgaben machen und heute eine Wende einleiten. Und das wird uns auch gelingen! Ich tippe sogar auf ein 2:0. Natürlich für uns. :D

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Havoc » Samstag 26. Oktober 2019, 13:54

Grüße aus dem Dorf!

Vincek, Klein, Krämer, Baltic, Mateus, Fritsch, Miles, Weidenbach, Stojanovic, Noel, König

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Havoc » Samstag 26. Oktober 2019, 14:38

Halten gut mit. Spiel auf Augenhöhe

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Havoc » Samstag 26. Oktober 2019, 16:30

Fehlende Cleverness und etwas fehlende Übersicht haben uns den Punkt gekostet. Vor dem 1:1 wird trotz klar gespielten Ball foul gepfiffen, daraus resultiert eine Ecke und der Gegentreffer. Danach spielen wir eine 3 gegen 2 Situation nicht aus.... Entsprechend verloren. Es war mehr drin.

KaKa
Beiträge: 112
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 10:40

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von KaKa » Samstag 26. Oktober 2019, 16:35

Havoc hat geschrieben:
Samstag 26. Oktober 2019, 16:30
Fehlende Cleverness und etwas fehlende Übersicht .... Es war mehr drin.
Warum kommt mir das bekannt vor? :(

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von Havoc » Samstag 26. Oktober 2019, 19:28

Natürlich, mir ebenfalls. Ich kann mit Niederlagen leben, wenn ich sehe dass die Mannschaft alles gibt, und das war im Großen und Ganzen heute so.
Man sollte nicht vergessen gegen wen wir heute gespielt haben. In der Startelf war beispielsweise mit Andreas Ludwig ein Spieler mit über 250 Spielen Erfahrung, unter Anderem erste holländische Liga, Bundesliga, Dritte Liga. Robin Szarka mit einem ähnlichen Lebenslauf. Einige der restlichen Jungs werden wohl ebenfalls im Profibereich landen. Von daher war es heute natürlich enttäuschend dass wir nichts mitgenommen haben, aber es war kein Weltuntergang. Und von der Einstellung wie gegen Pirmasens ist wirklich nichts mehr zu sehen.

Wir hatten in dieser Saison schon des Öfteren Spiele, in denen wir uns gut präsentiert haben und dann hoffnungsvoll in die nächste Partie gegangen sind um von der Leistung enttäuscht zu werden. Das war heute nach dem Unentschieden gegen Haiger anders. Genauso wie in Hessen war im Kraichgau heute durchaus was drin.

Ich hatte auch nach dem Spiel kurz die Gelegenheit mit Manuel zu sprechen. Der mann ist engagiert, will und motiviert die Jungs. Was der heute an der Linie aktiv war, war schon erstaunlich. Und auch er ist davon überzeugt dass die Jungs kämperisch alles geben, und ich habe keinen Grund ihm nicht zu glauben.

Weiter gegen Frankfurt. Für mich ist aktuell der Ausgang der Liga fast schon nebensächlich, ich betrachte einfach die Leistung von Spiel zu Spiel. Wir haben eine große Chance im Pokal, die müssen wir ergreifen. Und in der Liga einfach holen was zu holen ist. Und wenn es nächstes Jahr heißt "Oberliga", dann kann ich damit auch gut leben.

berndhase
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: 15. Spieltag: TSG Hoffenheim U23 - TuS RW Koblenz

Beitrag von berndhase » Samstag 26. Oktober 2019, 22:03

Havoc hat geschrieben:
Samstag 26. Oktober 2019, 19:28
Natürlich, mir ebenfalls. Ich kann mit Niederlagen leben, wenn ich sehe dass die Mannschaft alles gibt, und das war im Großen und Ganzen heute so.
Man sollte nicht vergessen gegen wen wir heute gespielt haben. In der Startelf war beispielsweise mit Andreas Ludwig ein Spieler mit über 250 Spielen Erfahrung, unter Anderem erste holländische Liga, Bundesliga, Dritte Liga. Robin Szarka mit einem ähnlichen Lebenslauf. Einige der restlichen Jungs werden wohl ebenfalls im Profibereich landen. Von daher war es heute natürlich enttäuschend dass wir nichts mitgenommen haben, aber es war kein Weltuntergang. Und von der Einstellung wie gegen Pirmasens ist wirklich nichts mehr zu sehen.

Wir hatten in dieser Saison schon des Öfteren Spiele, in denen wir uns gut präsentiert haben und dann hoffnungsvoll in die nächste Partie gegangen sind um von der Leistung enttäuscht zu werden. Das war heute nach dem Unentschieden gegen Haiger anders. Genauso wie in Hessen war im Kraichgau heute durchaus was drin.

Ich hatte auch nach dem Spiel kurz die Gelegenheit mit Manuel zu sprechen. Der mann ist engagiert, will und motiviert die Jungs. Was der heute an der Linie aktiv war, war schon erstaunlich. Und auch er ist davon überzeugt dass die Jungs kämperisch alles geben, und ich habe keinen Grund ihm nicht zu glauben.

Weiter gegen Frankfurt. Für mich ist aktuell der Ausgang der Liga fast schon nebensächlich, ich betrachte einfach die Leistung von Spiel zu Spiel. Wir haben eine große Chance im Pokal, die müssen wir ergreifen. Und in der Liga einfach holen was zu holen ist. Und wenn es nächstes Jahr heißt "Oberliga", dann kann ich damit auch gut leben.
Ich weiß gar nicht, ob man anhand dieses Beitrages, lachen oder weinen sollte?
Ludwig und Szarka sind als die Führungsspieler von Hoffenheim II vorgesehen und haben deshalb, nahezu alle Spiele bestritten, d.h. die anderen Teams, müssen sich auch mit denen "herumschlagen"! Das dort gewiss , junge und talentierte Spieler dabei sind, ist klar, aber auch dieser Umstand, gilt für die anderen Gegner der TSG auch! Oder spielte Hoffenheim z.B. gegen Gießen, nur mit der dritten Mannschaft?
Trotz aller positiven Aspekte, stand Hoffenheim II vor dem Spiel, auf einem möglichen Abstiegsplatz und hatte eine bescheidene Heimbilanz und war sieben Spiele sieglos! Und dann kam RW und die Negativ-Bilanz war Geschichte
Und das die erste Mannschaft von Hoffenheim, parallel in Berlin spielte, war gewiss auch kein Nachteil!
Und hier wird ca. zum zehntenmal geschrieben, dass man ja knapp dran war und die Mannschaft kämpfe! Ich bin mir sicher,, die gleiche These wird auch von Pirmasens , Balingen angebracht und dort trifft sie wohl (noch) eher zu!
Und zumindest indirekt, verbreitest du noch Hoffnung auf den Klassenverbleib!
Meine Güte, nochmals zu den Fakten:
-die Mannschaft ist abgeschlagen Letzter
-hat nach 15 Spielen (!) noch keinen Sieg
-ist die schlechteste Heimmannschaft
-die schlechteste Auswärtsmannschaft
-die wenigsten Tore
-die meisten Gegentreffer
-ein doppelt (!) so schlechtes Torverhältnis wie der Vorletzte Balingen
-ist gar die schlechteste Mannschaft aller fünf Regionalligen
(Nachtrag: Zweitschlechteste, aber nur weil Wattenscheid-Bergisch-Gladbach 0.1, wie alle anderen SGW09-Spiele annuliert wurden)

Ich darf gar nicht dran denken, wenn RW mal ein Spiel gewinnen sollte! Dann ist der Klassenerhalt wohl locker erreichbar!
Ich sage es mal so: Wenn RW den Klassenerhalt noch schafft, steht das auf der ersten Seite der New Yorker Times, The Guardians und L'Équipe!
Und Trump und Merkel besuchen dann das erste Heimspiel in der Regio-Saison 2020/21, dazu noch ein Gratis-Konzert von Pink Floyd

Zum Pokal:
Rein auf dem Papier , ist die Lage im Pokal sehr gut! Da die Mannschaft aber nächste Saison wohl drastische Veränderungen erleben wird , Spieler wie Vincek, Baltic, Stojanovic und Co. werden gewiss nicht bleiben, würde ich die Erwartungen nicht so hoch einschätzen! Ob dann im Pokal noch die notwendige Motivation vorhanden ist? Von Selbstbewusstsein mal ganz abgesehen! Mit Salmrohr und RW haben sich in den letzten Jahren, ja auch nicht gerade die Favoriten durchgesetzt! Aber erstmal muss die Hürde Ehrang genommen werden, dass sollte allerdings auch, für die schlechteste Regio-Mannschaft locker möglich sein


Und zum Schluß:
Ich werfe der Mannschaft, dem Betreuer-Team usw. nichts vor, sie sind gewillt! Aber irgendwer, muss Letzter sein, sogar aller Regionalligsten!
Leider ist das RW

Antworten