13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Meisterschaft/Pokal/Testspiele
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von Havoc » Samstag 12. Oktober 2019, 16:12

Am Trainer liegt das nicht.
Ich will eigentlich nichts zu diesen Spiel sagen, aber das war heute ne Arbeitsverweigerung. Und bei einigen Szenen muss man sich fragen ob da nicht Absicht dahinter steckt. Unglaublich das Ganze heute.

berndhase
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von berndhase » Samstag 12. Oktober 2019, 16:17

Hey, lass uns mal optimistisch bleiben!
Gegen den Tabellenvorletzten und bis dato sieglosen FK Pirmasens fast einen Punkt geholt!

Von den letzten 21 Spielen, einfach 10 Siege und 8 Unentschieden holen und man hat 40 Punkte, das sollte für den Klassenhalt reichen!

berndhase
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von berndhase » Samstag 12. Oktober 2019, 16:20

Havoc hat geschrieben:
Samstag 12. Oktober 2019, 16:12
Am Trainer liegt das nicht.
Ich will eigentlich nichts zu diesen Spiel sagen, aber das war heute ne Arbeitsverweigerung. Und bei einigen Szenen muss man sich fragen ob da nicht Absicht dahinter steckt. Unglaublich das Ganze heute.
Das ist einfach fehlende Qualität!
Sorry, aber das hätte man doch schon in den ersten zwölf Spielen erkennen müssen

Vorstaedter

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von Vorstaedter » Samstag 12. Oktober 2019, 16:24

Und genau weil es für mich auch aussah wie Arbeitsverweigerung und man nicht die komplette Mannschaft rausschmeißen kann, auch wenn es gut wäre, finde ich sollte man einen Cut beim Trainer machen.
Sowas wie heute, habe ich noch nie erlebt.

KaKa
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 10:40

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von KaKa » Samstag 12. Oktober 2019, 16:39

Vorstaedter hat geschrieben:
Samstag 12. Oktober 2019, 14:42
Ich schäme mich für meinen eigenen Post.
Da bist Du nicht alleine. Woher ich nach dieser Vorstellung noch den Optimismus hernehmen soll, daß wir diese Saison überhaupt noch einen einzigen Punkt holen, weiß ich nicht.
Schlechter geht es hinten nicht mehr. Außenverteidiger bedeutet, sich auch mal ins Angriffsspiel einzuschalten, aber vordringlich wie der Name schon sagt, hinten zu verteidigen. Nicht umgekehrt. Wie z.B. beim 0:1. Und wie man als Torwart auf die Idee kommen kann, es mit einem Dribbling gleich gegen 2 gegnerische Stürmer zu versuchen, ist mir ein Rätsel (0:2). Damit war das Spiel dann eigentlich schon entschieden. Das 0:3 eine absolute Demütigung durch den immerhin Tabellenvorletzten. Für diese Vorstellung musste man sich als Rot-Weiss Anhänger gegenüber den alten Herren vom FC Urbar in Grund und Boden schämen. :-(

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von Havoc » Samstag 12. Oktober 2019, 17:14

Es geht ja nicht darum dass man verliert, aber das "wie" war heute wirklich erschreckend. Ich hab mich heute nach dem Spiel noch unterhalten, und da waren wir einig dass es beispielsweise gegen Saarbrücken okay war zu verlieren. Denn die Leistung stimmte. Ich weiß nicht was mit dieser Mannschaft los ist, aber irgendwas liegt im argen wenn ein Ball zu einem Gegenspieler der drei Meter entfernt ist in die Füße gespielt wird.

Das dritte Gegentor war eine Vorführung und Demütigung. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Was Vincek heute veranstaltet hat war nur noch slapstick. Aber ich werde da niemanden hervorheben, das war heute einfach nur Peinlich im Kollektiv. Man tut Vincek meiner Ansicht nach aber keinen Gefallen wenn er weiterhin aufgestellt wird. Bis zur Winterpause sollte man überlegen Bibleka ins Tor zu stellen.

Linienrichter
Beiträge: 129
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 18:15

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von Linienrichter » Samstag 12. Oktober 2019, 17:20

Das war heute der absolute Tiefpunkt einer bislang trostlosen Saison. Es liegt bei fast allen Spielern nicht an der Einstellung. Es fehlt für diese Spielklasse die Qualität. Hinzu kommt das durch die ausbleibenden Erfolge restlos verloren gegangene Selbstvertrauen.
Das Trainerteam wirkt mittlerweile auch nur noch planlos, hilflos, einfach ratlos. Die Entscheidungen, wer im Aufgebot steht, sind für den Außenstehenden nicht immer nachvollziehbar. Wenn man merkt mit spielerischen Mitteln gelingt es nicht, oder nur sehr selten in den gegnerischen Strafraum zu kommen, muss ich mein System überdenken. Die Defensive stärken und das Mittelfeld mit langen Bällen überbrücken, wäre eine Möglichkeit. Das Ergebnis von immer weiter so erleben wir Woche für Woche.
Trotzdem jetzt nicht alles in Grund und Boden reden. Die Mannschaft hat am Mittwoch ein wichtiges Pokalspiel. Ich hoffe Fatih Cift setzt in Morbach auf die richtigen Leute.

berndhase
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von berndhase » Samstag 12. Oktober 2019, 17:44

GrandHand hat geschrieben:
Samstag 12. Oktober 2019, 14:57
Alles echte Fans...
Weltuntergangssstimmung
Einfach kommentarlos stehen lassen

berndhase
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 12:56

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von berndhase » Samstag 12. Oktober 2019, 17:57

In den bisherigen Spielen habe ich die richtigen Leute, aber nicht erkannt!
Hannappel hat ansatzweise gezeigt, dass er was drauf hat, bei den Ansätzen ist es aber geblieben!
Bilbelka stellte selbst bei eigenen Abschlägen und Abwürfen, eine Gefahr für die eigene Abwehr dar! Warum aber Fritsch draußen saß, einer der ganz wenigen, auf denn man sich verlassen konnte, vielleicht gar der einzige, zumindest im defensiven Bereich, konnte ich nicht verstehen!

KaKa
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 16. Februar 2019, 10:40

Re: 13. Spieltag: TuS RW Koblenz - FK Pirmasens

Beitrag von KaKa » Samstag 12. Oktober 2019, 19:19

berndhase hat geschrieben:
Samstag 12. Oktober 2019, 17:57
Warum aber Fritsch draußen saß, einer der ganz wenigen, auf denn man sich verlassen konnte, vielleicht gar der einzige, zumindest im defensiven Bereich, konnte ich nicht verstehen!
Ich auch nicht. Und warum Jordi und Marko nach einer halben Stunde gehen mussten, ebenfalls nicht. An ihnen lag es nicht, daß es schon 0:2 stand. Wenn Fatih die Defensive stärken wollte, dann hätte es durchaus andere Kandidaten gegeben. Aber eine Schwächung des Sturms war in meinen Augen der völlig falsche Weg und hatte etwas von ratlosem Aktionismus. Ganz zu Schweigen von der Abstrafung, die sie als solche empfinden müssen und nicht verdient hatten, und die auch für das Selbstbewusstein nicht gerade förderlich ist. Vielleicht sollte man einfach mal Jonathan Altmeier im Tor eine Chance geben, da die beiden anderen Torhüter nicht in der Lage sind, fehlerfrei zu spielen und Ruhe reinzubringen. Auf dieser Position hat man sich gegenüber der letzten Saison deutlich verschlechtert und man muss Tobias Oost und Akif Sahin nachtrauern. Da kann es nur besser werden.

Antworten