TuS Koblenz 1911

Bundesliga/International/Amateure/sonst.
Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc » Samstag 7. Dezember 2019, 15:36

Verfolgt man aktuell das Geschehen auf der anderen Seite des Gartenzauns kommt man nicht um die Diskussionen und Grabenkämpfe herum die aktuell im Rahmen der anstehenden Wahl stattfinden. Es bilden sich zwei Fraktionen, welche sich gegenseitig auf unterstem Niveau versuchen ins schlechte Licht zu rücken anstatt gemeinsam für den Verein anzupacken. Alte Schatten treten zudem wieder hervor, zeitlich passend zur Bewerbung von Sasic. Sogar neutrale ergreifen Partei und steuern entsprechend Meinungen und Diskussionsverläufe auf den bekannten Kommunikationsplattformen in bestimmte Richtungen. Sogar ehemalige Verantwortliche ergreifen auf durchaus clevere und subtile Art und Weise Partei und beeinflussen die Leser.

Ständig liegt die Klüngelei in der Luft, welche schon vor Jahren zu dem aktuellen Stand geführt hat. Scheinbar lernt man nicht aus Fehlern, und ist sogar geneigt die selben Fehler nochmal in Kauf zu nehmen durch eine Stimme für Sasic. Eigentlich unerklärlich. Vielleicht sollte man mal in Saarbrücken und in Kaiserslautern fragen wie die Meinung über Sasic nach seinem Engagement so ist.

Auf der anderen Seite ein durchaus engagierter, aber unerfahrener Kandidat mit seinem Gefolge - Durchaus plausibel, ein Kandidat aus dem Fanblock. Wäre doch eigentlich mutig den Schritt zu wagen und Krey sein Vertrauen zu schenken. Nach Vorne schauen statt in der Vergangenheit zu schwelgen. Aber auch hier besteht ein Risiko, ein vergleichbar unerfahrener Funktionär könnte sich schnell an der neuen Aufgabe verbrennen. Trotzdem würde es eher Sinn machen frischen Wind in die Führungsriege zu bringen, anstatt Schuppen auf den Augen verweilen zu lassen. Einfach mal Gras über die Vergangenheit wachsen lassen. Wäre wirklich mutig.

Im Endeffekt aber sollte man eigentlich erwarten dass beide Kandidaten das Beste für den Verein wollen, und sich entsprechend zusammenraufen. Doch die Lager scheinen dermaßen gespalten zu sein... Der Dezember wird noch spannend. Block 1 vs Haupttribüne. Eigentlich tragen alle die selben Farben, aber in den Köpfen sind sie weit auseinander.

BeyDro
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 16:14

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von BeyDro » Donnerstag 12. Dezember 2019, 09:23

Unser Nachbar hat den kompletten Neuanfang gewählt...

Die Hähme von unserer Seite aus, die TuS Familie würde nicht aus ihren Fehlern lernen war absolut unberechtigt auch wenn sich Herrn Krey und sein Team in den nächsten Monaten erst einmal beweisen müssen wurde die mutige Entscheidung getroffen und die Vergangenheit nun abgelegt.

Generell habe ich das Gefühl dass die TuS aktuell mit mehr Demut und Realismus unterwegs ist als wir - das zeigt auch die abgeschlossene Wahl des neuen Präsidiums.

Wir haben uns in den letzten Monaten immer wieder über die TuS lustig gemacht, gebashed und weiterhin als arrogant kritisiert. Die ersten Schritte bei der TuS sind getan und ich bin gespannt ob der neue Aufbruch gelingt. Denn schaut man auf die höheren Mitgliedszahlen als vor der Insolvenz und der regen Beteiligung gestern bei der Mitgliederversammlung mit diesem Ergebnis wirkt das alles wie ein neuer Aufbruch mit neuer Stärke - aber mal abwarten.

Bei einem selbstkritischen Blick auf uns finde ich gerade das wir in einigen Punkten nun die "alte TuS" verkörpern, ausstrahlen und auch alte Fehler der TuS begangen haben.

-Scheinbar haben wir laut GERÜCHTEN mehr Geld ausgegeben als wir eingenommen haben und daher Liquiditätsprobleme.

-Wir haben in viel zu großen Dimensionen geträumt und diese Dimensionen nie erreicht und ich glaube auch nicht daran dass wir diese zeitnah erreichen werden.

-Wir haben uns über unseren Nachbarn lustig gemacht, einen Manchtwechsel propagiert und uns als neues Aushängeschild von unserer Stadt gesehen.
Dabei haben wir vergessen dass der Nachbar durch ein schweres dennoch selbstverschuldetes Insolvenzverfahren gehen musste und daher stark geschwächt war.

-Der Slogan Vorstadt-Kult kommt aus eigener Erfahrung sehr arrogant rüber vorallem bei dem doch sehr geringen Zuspruch den wir in der Bevölkerung haben kann man in meinen Augen nicht von Kult sprechen.

-Die groß angelegte Plakatwerbung hat gefühlt leider nichts gebracht außer weitere Hähme von Kollegen auch die Werbung im Kino merke ich im Stadion nicht. Das sind Kosten die man sich sparen kann.

Wenn man wirklich ehrlich ist haben wir versucht wie unser blauer Nachbar zu werden. Dabei haben wir uns selbst überschätzt und verkalkuliert.

Ich bin gespannt wie sich die Dinge nun bei der TuS ohne Altlasten entwickeln. Ich habe das Gefühl das dort Aufbruchsstimmung herrscht und nun gleichzeitig aber ein realistischerer Weg mit mehr Demut bestritten wird.

Die Weichen dort sind scheinbar gestellt, müssen aber auch befahren werden. Mal sehen ob nun auch das Sasic Lager mit dem Gewinnerteam an einem Strang zieht.

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc » Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:21

Ich habe keine Häme abgegeben Richtung der Wahl - Ich war nur erstaunt dass Sasic eine Option ist die von so vielen in Betracht gezogen wurde. Das ist aber nur meine eigene Meinung. Ich finde die Wahl mutig, das Wahlergebnis überraschend deutlich. Wurde auch wirklich Zeit dass da eine Entscheidung fällt, so viel Gift und Galle wie in den letzten Tagen und Wochen versprüht wurde braucht doch keiner vor den besinnlichen Festtagen.

Wegen des Insolvenzverfahrens habe ich relativ wenig Verständnis, denn das Boot hat man sich selbst gebaut. Sei es drum, das Verfahren ist nun beendet und es gibt eine neue Führung im Verein, mal sehen wohin es geht.

BeyDro
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 16:14

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von BeyDro » Freitag 13. Dezember 2019, 09:27

Havoc hat geschrieben:
Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:21
Ich habe keine Häme abgegeben Richtung der Wahl - Ich war nur erstaunt dass Sasic eine Option ist die von so vielen in Betracht gezogen wurde. Das ist aber nur meine eigene Meinung. Ich finde die Wahl mutig, das Wahlergebnis überraschend deutlich. Wurde auch wirklich Zeit dass da eine Entscheidung fällt, so viel Gift und Galle wie in den letzten Tagen und Wochen versprüht wurde braucht doch keiner vor den besinnlichen Festtagen.

Wegen des Insolvenzverfahrens habe ich relativ wenig Verständnis, denn das Boot hat man sich selbst gebaut. Sei es drum, das Verfahren ist nun beendet und es gibt eine neue Führung im Verein, mal sehen wohin es geht.
Mit dem was ich in meinem Beitrag geschrieben habe wollte ich nicht einzelne Beiträge kritisieren. Viel mehr wollte ich die aktuelle Ausganslage der TuS aus meiner Sicht beschreiben und gleichzeitig aber auch unsere eigene Situation wie auch die Angriffe von unserer Seite möglichst objektiv darstellen und aufzeigen, dass wir alte TuS Fehler machen und aus meiner Sicht mittlerweile kein Recht mehr haben so auf die blau-schwarze Seite des Oberwerths zu feuern (damit meine ich viele Beiträge in unserem Forum die das getan haben)

Auch für das selbst verschuldete Insolvenzverfahren muss man kein Verständnis haben, das wurde definitiv durch substanzielle Handlungsfehler in den letzten Jahren selbst verschuldet. Verständnis für das Insolvenzverfahren wollte ich auch nicht bewirken, sondern nur aufzeigen dass dieses die TuS stark geschwächt hat und wir uns gleichzeitig als etwas höheres und besseres sehen - dies ist in meinen Augen aber definitiv nicht so.

Ich weiß nicht wie das Team Krey arbeiten wird aber ich habe das Gefühl dass wir uns vorallem auch mit dem propagierten Machtwechsel (Es fing auf Facebook in den Kommentaren vor ca 2 Jahren auch von unserer offiziellen Seite aus an) sehr stark verbrennen werden. Wir werden doch ohnehin schon mit aller Härte auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Blicke ich in unseren Kader fallen mir dort auch sehr viele ehemalige TuS Spieler auf. Ich bin gespannt ob die Jungendspieler der TuS auch noch zu uns wechseln wenn das Team Krey den Weg, die Jugend in die 1. Mannschaft zu ziehen weiter fortsetzt und denke gleichzeitig darüber nach welche Argumente noch für uns sprechen würden wenn beide Vereine in der Oberliga sind. Zuschauerzahl? Bodenständigkeit? Finanzielle Lage? - all dies haben wir in meinen Augen nicht mehr oder wir haben es aufgegeben, so schlimm das leider auch klingt...
Zuletzt geändert von BeyDro am Freitag 13. Dezember 2019, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Klaus
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 07:48

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Klaus » Freitag 13. Dezember 2019, 09:43

Havoc hat geschrieben:
Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:21
Ich habe keine Häme abgegeben Richtung der Wahl - Ich war nur erstaunt dass Sasic eine Option ist die von so vielen in Betracht gezogen wurde. Das ist aber nur meine eigene Meinung. Ich finde die Wahl mutig, das Wahlergebnis überraschend deutlich. Wurde auch wirklich Zeit dass da eine Entscheidung fällt, so viel Gift und Galle wie in den letzten Tagen und Wochen versprüht wurde braucht doch keiner vor den besinnlichen Festtagen.

Wegen des Insolvenzverfahrens habe ich relativ wenig Verständnis, denn das Boot hat man sich selbst gebaut. Sei es drum, das Verfahren ist nun beendet und es gibt eine neue Führung im Verein, mal sehen wohin es geht.
Ich bin da komplett bei dir. Wir sollten wieder zurück zur Demut finden, kleine Brötchen backen und verdammt noch mal aufhören den Nachbarn in allem zu kopieren. Das wirkt arrogant und hat uns in den letzten Jahren nicht weitergebracht sondern nur Spott und Häme verursacht.

Und beim Kader bin ich mal gespannt ob nicht der ein oder andere Spieler den Weg zurück zur TuS Koblenz sucht. Und wir werden große Probleme haben überhaupt Verstärkung zu finden. Sollten die Gerüchte stimmen, dass wir finanzielle Probleme haben, können wir keinen richtig Guten bezahlen. Mal davon abgesehen stelle ich die Frage, wer Lust hat zur rot-weißen Schießbude zu wechseln. Wir haben mit unserem Negativ-Rekord Geschichte geschrieben. Und zudem im letzten Spiel auch noch die dritthöchste Niederlage der RL-SW seit Aufzeichnung kassiert (https://www.weltfussball.de/statistik/r ... uedwest/3/). Das spricht alles gegen uns.

BeyDro
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 16:14

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von BeyDro » Freitag 13. Dezember 2019, 10:04

Klaus hat geschrieben:
Freitag 13. Dezember 2019, 09:43
Havoc hat geschrieben:
Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:21
Ich habe keine Häme abgegeben Richtung der Wahl - Ich war nur erstaunt dass Sasic eine Option ist die von so vielen in Betracht gezogen wurde. Das ist aber nur meine eigene Meinung. Ich finde die Wahl mutig, das Wahlergebnis überraschend deutlich. Wurde auch wirklich Zeit dass da eine Entscheidung fällt, so viel Gift und Galle wie in den letzten Tagen und Wochen versprüht wurde braucht doch keiner vor den besinnlichen Festtagen.

Wegen des Insolvenzverfahrens habe ich relativ wenig Verständnis, denn das Boot hat man sich selbst gebaut. Sei es drum, das Verfahren ist nun beendet und es gibt eine neue Führung im Verein, mal sehen wohin es geht.
Ich bin da komplett bei dir. Wir sollten wieder zurück zur Demut finden, kleine Brötchen backen und verdammt noch mal aufhören den Nachbarn in allem zu kopieren. Das wirkt arrogant und hat uns in den letzten Jahren nicht weitergebracht sondern nur Spott und Häme verursacht.

Und beim Kader bin ich mal gespannt ob nicht der ein oder andere Spieler den Weg zurück zur TuS Koblenz sucht. Und wir werden große Probleme haben überhaupt Verstärkung zu finden. Sollten die Gerüchte stimmen, dass wir finanzielle Probleme haben, können wir keinen richtig Guten bezahlen. Mal davon abgesehen stelle ich die Frage, wer Lust hat zur rot-weißen Schießbude zu wechseln. Wir haben mit unserem Negativ-Rekord Geschichte geschrieben. Und zudem im letzten Spiel auch noch die dritthöchste Niederlage der RL-SW seit Aufzeichnung kassiert (https://www.weltfussball.de/statistik/r ... uedwest/3/). Das spricht alles gegen uns.
Genau das denke ich mir auch. Lieber einen anderen, eigenen Weg gehen und nicht unserem blau-schwarzen Nachbarn hinterhereifern.

Jetzt heißt es aber einmal abwarten wie die Dinge bei der TuS sich entwickeln und ob sich unsere Bedenken bewahrheiten.

BeyDro
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 16:14

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von BeyDro » Mittwoch 18. Dezember 2019, 20:31

Wie der TuS Website bzw. der Facebookseite zu entnehmen ist konnte erneut ein neuer Sponsor gewonnen werden.

Ohnehin verkündete unser Nachbar in den letzten Wochen zahlreiche Sponsoring Verlängerungen - es scheint also momentan gar nicht so schlecht zu laufen.

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc » Samstag 21. März 2020, 01:05

Zur aktuellen Zeit möchte ich einen Gruß an unsere Nachbarn loswerden und allen wünschen: Bleibt alle gesund und passt auf euch auf, Fans, Spieler, Verantwortliche! Gesundheit geht vor alles Andere.

BeyDro
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. November 2019, 16:14

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von BeyDro » Sonntag 29. März 2020, 09:04

Erneut gibt es wieder positive Meldungen von unserem Nachbarn.

Bestimmt jeder hier hat von der "Schutzschängel" Aktion der TuS Koblenz gehört. Nach offizieller Veröffentlichung kamen Spenden im Wert von über 26.000 € zusammen. Mit so einer hohen Summe hätte ich nicht gerechnet. Bereits nach der Mitgliederversammlung habe ich bereits erzählt, dass hier meiner Meinung nach wieder etwas zusammenwächst. Die Tatsache, dass ein Sondertrikot veröffentlicht wird mit allen Spendernamen finde ich sehr gut. Hier wird auch ein wenig Demut gezeigt.

Die Aktion Schutzschängel wurde nun auch weiter öffentlich gemacht. So können sich Leute bei anderen Menschen bedanken. In Zusammenarbeit mit Antenne Koblenz wird dies dann auch im lokalen Radio ausgestrahlt. Starke Aktion in meinen Augen!

Man bestreitet hier definitiv bisher den angekündigten Weg der Demut. Das zeigen auch die neuen Spielerverträge und Vertragsverlängerungen der TuS. Erneut habe ich mal rumgefragt und wir geben da aktuell leider wieder nicht so ein gutes Bild ab wozu auch das Gerücht einer Fusion ordentlich zu beiträgt.

Benutzeravatar
Havoc
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 18:19

Re: TuS Koblenz 1911

Beitrag von Havoc » Sonntag 29. März 2020, 17:50

Finde die Aktion ebenfalls stark, das ist eine beachtliche Summe. Kann man nur loben!

Antworten